Montag, 17. August 2015

Silikonformen selber machen

Um eine Silikonform selber zu machen brauchts eigentlich gar nicht viel.
Silikonpatronen vom Baumarkt mit Presse dazu, Plastikbecken, Handschuhe, Spülmittel, Speiseöl und Pinsel und die Objekte von welchen wir eine Negativ Form machen wollen um sie später mit Beton zu füllen.


Also zuerst mal die Handschuhe anziehen und Wasser in Becken geben. Dann ca. 1/3 Flasche Spüli dazu und mal umrühren. Spüli hat die die Aufgabe die Silikonmasse vom Wasserbecken und unseren Händen fern zu halten. Ist also hier das Trennmittel. Ohne dieses würde das Silikon an unseren Händen, bezw. Handschuhen und dem Becken kleben was das Zeugs hält.


Dann die Objekte welche wir abformen wollen mit dem Speiseöl einpinseln. Und auch noch bitzi Öl auf die Metal Unterlage. Das Speiseöl ist hier das Trennmittel zwischen dem Porzellan und dem Silikon. Mach ich zu wenig Öl drauf bring ich die Silikon Form nicht mehr runter. Er hat sich dann mit dem Porzellan verbunden.



Danach die Silikon Patronen ins Spüliwasser ausdrücken.


Nun können wir es mühelos mit den Händen herausheben und zusammendrücken bis eine gleichmässige Masse entstanden ist


Jetzt die Masse rund um die Objekte, hier der Frosch und der Vogel, andrücken. Gut aufpassen dass es in etwa überall gleich dick aufgetragen ist und von dem eigentlichen Objekt nix mehr zu sehen ist.
Dann stell ich es weg, und am folgenden Tag kann man Frosch und Vogel aus dem Objekt schälen.



So, 24 Stunden sind rum. Jetzt mal gucken obs geklappt hat ;)

Fosch ist super geworden.

Und auch der Piepsmatz hat eine schöne Form abgegeben.

1 Kommentar: