Sonntag, 23. August 2015

Kleine Schale zum bepflanzen

Eine kleine  Plastikschale mit Speiseöl einfetten und mit Beton befüllen.
Einige male auf der Unterlage aufklopfen und rütteln, damit Luftblasen aufsteigen und entweichen können.
Einen Plastikbecher auf der Aussenseite einfetten und mittig in die Betonmasse drücken. Mit Steinen beschweren. An dieser Stelle kommt später die Bepflanzung rein.



Nach 2 - 3 Tagen zuerst den Becher aus der Form nehmen. Vorsichtig, da der Beton noch nicht durch getrocknet ist!!


Dann den Beton vom Plastikgefäss befreien. Dazu kann Frau mit einem Gummihammer leicht an die Aussenseite klopfen. Schale umkehren und stürzen, wie ein Kuchen.
Wenn sich der Beton als zickig erweisen sollte und nicht rauskommen will, die Schale umgekehrt auf ein Tuch ins Waschbecken stellen und heisses Wasser darüber laufen lassen. Es wird nicht lange dauern und der  Beton kommt mit einem plop heraus auf das Tuch.


Da der Beton jetzt noch nicht komplett getrocknet ist, kann man ganz leicht ein Abzug Loch für das Wasser bohren. Entweder mit einem Akkuschrauber, welcher auf der langsamsten Stufe läuft, oder mit einem Handbohrer. Bei beiden ist  es wichtig keinen Druck wärend dem bohren auszuüben, damit nichts weg platzt vom Beton. Den Bohrer jeweils an der Innenseite der Schale ansetzen.
Bei grösseren Schalen und Gefässen natürlich mehrere Löcher bohren. ABER nicht zu nahe beieinander!


Jetzt kann man auch die Kanten mit einem Schleifpapier abrunden, ebenso die Fläche oben auf der Schale.
Jetzt darf die Schale in aller Ruhe ca. 28 Tage trocknen und  evt. noch bemalt und bepflanzt werden.


Und so sieht es dann fertig bepflanzt aus.



Kommentare: